SCHULE | SCHLAGZEILEN | TERMINE | FOTOSTRECKEN | A-Z | KONTAKT | SERVICE ( Mittagessen Vertretungsplan LMS Lernen Hamburg)
Krankmeldungen alle Jahrgänge: 040 428 891-157 Schulbüro

Home > Unterricht > Gesellschaft

Gesellschaft (Geografie, Geschichte, PGW)

An der Heinrich-Hertz-Schule (HHS) findet der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht in Jahrgang 5 und 6 im Fach „Gesellschaft“ statt, das in den Stadtteilschulklassen in Jahrgang 7 bis 10 fortgeführt wird. Für die gymnasialen Klassen teilt sich das Fach Gesellschaft ab Jahrgang 7 in die Fächer Geografie, Geschichte und PGW (Politik – Gesellschaft – Wirtschaft), die sich so auch in der Oberstufe finden.

Der Unterricht in diesen Fächern orientiert sich an der HHS stark an unserem Leitbild „Bildung und Erziehung für eine Kultur des Friedens“. Schließlich ist gerade der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht ein Ort, um „unsere Schülerinnen und Schüler zu weltoffenen, politisch bewussten und mündigen jungen Menschen mit Gestaltungskompetenz zu erziehen, die bereit sind, sich für Demokratie und für zukunftsfähige Antworten auf soziale, ökonomische und ökologische Herausforderungen zu engagieren“. Grundsätzlich gilt demgemäß, dass sich der Unterricht daran orientiert, den Schülerinnen und Schülern das selbstständige und kooperative Lösen von Problemen sowie das eigenständige und nachvollziehbare Beurteilen von Aussagen, Verhaltensweisen und Problemlagen zu ermöglichen.

Hinsichtlich geschichtlicher Aspekte stehen nicht nur die Ereignisse in Antike, Mittelalter und Neuzeit im Vordergrund, sondern immer die Fragen danach, wie und warum das Heute aus dieser Vergangenheit entstanden ist und wie wir die Gegenwart und Zukunft gestalten wollen. Es geht also darum, ein Bewusstsein für die Geschichtlichkeit der Welt zu schaffen, Orientierung in der Geschichte ebenso zu ermöglichen wie die begründete Urteilsbildung. Hierbei ist es uns wichtig, die HHS selbst als Ort mit Geschichte erfahrbar zu machen sowie die Augen zu öffnen für die Spuren der Vergangenheit in Winterhude, Barmbek und Hamburg insgesamt. Neben einer entsprechenden Auswahl von Themen und Materialien gehört hierzu für uns auch der Besuch außerschulischer Lernorte – seien es Museen, Denkmäler oder die KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Martin Meins

Europa-Juniorwahl an der HHS

12.06.2024 Am 07.06.24 waren 792 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-S2 unserer Schule anlässlich der Europawahl zur Juniorwahl aufgerufen. 509 Stimmen wurden tatsächlich abgegeben, was einer Wahlbeteiligung von ca.64% entspricht. Hier die Ergebnisse des Wahlgangs: SPD 128 Grüne 78 CDU 68 AfD 51 Die Linke 41 FDP 31 Volt 25 Die PARTEI 15 Piraten 11 BSW 10 Tierschutzpartei 10 Menschliche Welt 5 DAVA 5 PdF 5 Bündnis Deutschland 4 ÖDP 2 Freie Wähler 2 FAMILIE 2 Tierschutz hier! 2 Letzte Generation 2 Mera25 1 BIG 1 MLPD 1 SGP 1 ABG 1 dieBasis 1 V-Partei 1 Ungültige Stimmen 5 [mehr..]

Nach Europa! – Ein Theaterbesuch

02.05.2024 Ein Suchscheinwerfer durchkämmt die abgedunkelte Aula der Ilse-Löwenstein-Schule, in der wir mit vier Vorstufenklassen und einer zehnten Klasse sitzen. Eine Stimme dröhnt über Lautsprecher: „Da schwimmt noch einer!“. Dann hört man ein Maschinengewehr, danach Stille. Als das Licht auf der Bühne angeht, retten sich dort zwei Männer in ein provisorisches Boot, der eine Muslim, der andere Christ. Das Bühnenbild ist minimalistisch, der Einsatz von Lasern schafft virtuelle Räume. Beide Männer sind aus ihren Heimatländern geflohen und können nicht zurück, beide haben ihre Familien verloren, beide wollen nach Europa. Damit hören ihre Gemeinsamkeiten auch auf, denn zu fast allem haben sie unterschiedliche Ansichten. Sie streiten, beschimpfen sich, diskutieren, verzweifeln und raufen sich wieder zusammen. Sie schauen auf ihre eigenen Geschichten und die ihrer Länder – und immer voller Hoffnung nach Europa, von dem sie sich Frieden, Sicherheit, Arbeit und Nahrung versprechen. Die Reise ist entbehrungsreich und gefahrvoll, und wir erfahren nicht, ob sie ihr Ziel erreichen. Einiges spricht dagegen. „Mit den Möglichkeiten des Theaters wollen wir den Zuschauern die Kostbarkeit und Verletzlichkeit der Demokratie nahebringen. Die Strahlkraft Europas bringt auf der ganzen Welt Menschen dazu, sich auf einen oft lebensgefährlichen Weg zu machen. Deshalb haben wir das fiktive Erleben zweier Flüchtlinge zum Ausgangspunkt des Stückes gewählt“, sagen Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach, die Macher und Schauspieler von Nach Europa! Schüler*innen der Vorstufe fanden das Stück sehr sehenswert, informativ und Schauspiel und Effekte gelungen. Vieles klingt nach und regt zur Vertiefung an. Ein Theaterstück auf dem Weg nach Europa. Mit Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach, ab 14 Jahren. https://www.nacheuropa.de [mehr..]


SCHULE

Ansprechpartner

Downloads

Leitbild & Schwerpunkte

Geschichte

Bildungsgänge

Profile

Projekte | Projektunterricht

Ganztag

Partner & Freunde

Unterricht & Fächer



TERMINE

FOTOSTRECKEN


Medienabend 2024
| Triple Art 2024 | Bootstaufe „Heartracer“ | Theaterabend 2024 | Langlauf 2024 |





© Heinrich-Hertz-Schule 2024 Datenschutzerklärung | Impressum