SCHULE | SCHLAGZEILEN | A-Z | KONTAKT | SERVICE ( Mittagessen Vertretungsplan)
Krankmeldungen alle Jahrgänge: 040 428 891-157

Home > Unterricht > Englisch

Englisch

Unabhängig von Lernstufen und Schulform (Stadtteilschule, Gymnasium) stehen im Englischunterricht an der HHS praxis- und schülernahe Angebote, Themen, Methoden und Arbeitsformen stets im Mittelpunkt.

Methoden und Arbeitsformen

Unsere Schülerschaft zeichnet sich durch Heterogenität aus. Der Unterricht an der HHS wird deshalb geleitet von Kooperation und (Binnen-) Differenzierung. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in unserer Beobachtungsstufe in Jg. 5+6 in schulformübergreifenden Klassen. Von Jahrgang 7 bis 10 werden die Schülerinnen und Schüler getrennt in Stadtteilschul- und Gymnasialklassen unterrichtet. Richtung Studienstufe wird die Eigenständigkeit weiter verstärkt. Eigene Projekte sowie Sicherheit in Präsentationen und thematische Vertiefungen ermöglichen es den Jugendlichen zunehmend, eigene Schwerpunkte zu setzen und individuelle Fähigkeiten, Vorlieben und Perspektiven im Umgang mit der Fremdsprache zu entdecken und weiter zu entwickeln. Praxis- und Kommunikationsorientierung werden so durch Lebens- und Berufsorientierung ergänzt.

Kommunikative Kompetenz in der Fremdsprache Englisch zu erlangen steht als übergeordnetes Ziel immer im Fokus des Unterrichts. Die Vermittlung der Lingua Franca Englisch soll unseren Schülerinnen und Schüler auf diesem Weg dabei helfen, Weltoffenheit und Weltgewandtheit zu entwickeln.

Durch vielfältige Dokumentationen der Lernprogression (Lernprotokolle, -tagebücher und -portfolios) lernen die Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Spracherwerb und die individuelle Sprachvielfalt zu dokumentieren, strukturieren und reflektieren. Auf Grundlage der Bildungspläne sowie der schulinternen Curricula erstellte Bewertungsraster sowie der Bezug zum europäischen Referenzrahmen geben den Jugendlichen dabei eine klare Vorstellung ihrer Fortschritte in der englischen Sprache. Außerdem sind diese Dokumente das Fundament eines regelmäßigen Austauschs über die individuelle Lernentwicklung.

Die zahlreichen eingesetzten kooperativen Lernformen helfen den Schülerinnen und Schülern dabei, ihren Sprachzuwachs im Austausch mit anderen zu erproben. Unterricht und Spracherwerb orientieren sich hierbei an den verschiedenen Kompetenzen (Sprechen, Lesen, Verstehen, Sprachmittlung, Schreiben) und richten sich immer an der praktischen Kommunikationsfähigkeit aus.

Richtung Studienstufe wird die Eigenständigkeit weiter verstärkt. Eigene Projekte sowie Sicherheit in Präsentationen und thematische Vertiefungen ermöglichen es den Jugendlichen zunehmend, eigene Schwerpunkte zu setzen und individuelle Fähigkeiten, Vorlieben und Perspektiven im Umgang mit der Fremdsprache zu entdecken und weiter zu entwickeln. Praxis- und Kommunikationsorientierung werden so durch Lebens- und Berufsorientierung ergänzt.

An möglichst vielen Stellen arbeiten wir dabei in allen Jahrgängen in fächerübergreifenden Projekten. Hierbei kommen je nach Lerngruppe und Profil auch bilinguale Module zum Einsatz.

Prüfungen und Abschlüsse

In der Mittelstufe bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler vor allem auf die Abschlussprüfungen und Überprüfungen in Jahrgang 9 (ESA) und 10 (MSA, sü Gy 10) vor. Die Studienstufe schließt mit der zentralen Abiturprüfung ab.

Da wir eine Stadtteilschule mit gymnasialem Zweig sind, bei der die SchülerInnen zu Beginn (Jg. 5/6) und am Ende (Studienstufe bis zum Abitur) in gemeinsamen Lerngruppen unterrichtet werden, sind uns die Gestaltung der Übergänge sowie Fairness und Vergleichbarkeit zwischen den Schulformen besonders wichtig.

Um dem gerecht zu werden, bekommen alle SchülerInnen in Jahrgang 10 sowie in der Vorstufe eine differenzierte Förderung im Fach Englisch. In Jahrgang 10 dient diese Förderung dazu, den unterschiedlichen Bedürfnissen in diesem Schuljahr (Berufsorientierung, mittlerer Schulabschluss, Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe) entgegen zu kommen. In der Vorstufe sollen auf dieser Grundlage alle SchülerInnen durch eine gezielte Förderung dabei unterstützt werden, die Lücken zwischen Stadtteilschule und gymnasialer Oberstufe zu schließen.

Projekte und internationale Kontakte

Internationale Kontakte sind wichtig und werden im Fachbereich Englisch an der HHS gepflegt. Für die Jahrgänge 9-12/13 bieten wir alle zwei Jahre einen Austausch mit unserer Partnerschule in Anchorage, Alaska an. Trotz verkürzter Schulzeit unterstützen wir weiterhin ausdrücklich Auslandsaufenthalte, die viele Schülerinnen und Schüler meist beim Übergang zur Ober-/Studienstufe in Anspruch nehmen.

Matthias Muth
SCHULE

Ansprechpartner

Leitbild & Schwerpunkte

Geschichte

Bildungsgänge

Profile

Projekte

Ganztag

Partner & Freunde

Unterricht / Fächer



TERMINE

06.08.2020 Schulbeginn

GALERIE


A Picture a Day
| Tag der offenen Tür 2020 | #UNundWIR | Weihnachtskonzerte 2019 | Bundesjugendspiele 2019 |
Alle Fotostrecken


© Heinrich-Hertz-Schule 2020 Datenschutzerklärung | Impressum