SCHULE | SCHLAGZEILEN | A-Z | KONTAKT | SERVICE ( Mittagessen Vertretungsplan LMS Lernen Hamburg) | Corona-Hygieneplan)
Krankmeldungen alle Jahrgänge: 040 428 891-157 Schulbüro
Heinrich-Hertz goes public


17.04.2007 Eine erfreuliche Nachricht für alle Freunde der HHS und erst recht der HHS-Players: In der neuen Produktion der Hamburg Players an der Marschnerstraße 'Illuminata' (25.-28. April, 2.-5. Mai 2007 jeweil 19.30 Uhr) treten gleich FÜNF HHS Players auf. Wir würden uns sehr freuen, wenn die Heinrich-Hertz-Schule (Past & Present) auch im Publikum zahlreich vertreten wäre!

Inhaltsangabe zu "Illuminata":

1. Akt
Tuccio hat sein neues Stück ‚Illuminata’ speziell für seine Frau Rachel, die Hauptdarstellerin der Theatergruppe, geschrieben und wartet nun ungeduldig darauf, dass es aufgeführt wird. Die Theaterbesitzer Astergourd und Pallenchio meinen jedoch, das Stück sei noch nicht fertig bzw. habe kein richtiges Ende.
Wie das Glück so spielt: Einer der Akteure der derzeitigen Produktion bricht auf der Bühne zusammen, so dass das Stück abgebrochen werden muss. Tuccio ergreift die Gelegenheit und verkündet dem wartenden Publikum, dass das Ensemble stattdessen Illuminata aufführen wird. Gesagt, getan, aber die Resonanz ist weniger positiv als erhofft. Gerade der zynische Kritiker Bevalaqua zerreißt es erbarmungslos. Die Premierenfeier wird für den verblüfften Autor zum Albtraum.

2. Akt
Der darauffolgende Tag. Die Schauspieler arbeiten weiter an dem Stück, aber gleichzeitig beschließt Astergourd, Illuminata abzusetzen und durch Ibsens ‚Das Puppenheim’ zu ersetzen: Hitzige Diskussionen sind die Folge. Als ob das nicht schlimm genug wäre, Rachels Vater Flavio, das dritte Standbein der Kompanie, wird verhaftet, weil er den diebischen Bengel Pupo verprügelt hat. Rachel verhandelt mit den Besitzern, um Illuminata wieder zum Leben zu erwecken, plant, während Beppo, der Komödiant der Truppe, Pläne schmiedet, wie sie alle einflussreichen Leute in der Theaterszene dazu überreden können ihre Meinung über Tuccios Stück zu revidieren.

3. Akt
Eine Nacht voller erotischen Intrigen nimmt ihren Lauf: Tuccio geht auf ein Rendezvous mit Celimene ein, der Diva eines rivalisierenden Theaters. Beppo, Marta und Marco tragen ihren Teil dazu bei, dass die Kunst über den Kommerz triumphieren möge. Sogar Simone, die hoffnungslos romantische Naive, stellt fest, dass ihr Streben nach der perfekten Liebe eine überraschende Wende nimmt.

4. Akt
Der Tag bricht an. Natürlich weiß niemand irgendetwas über diese nächtlichen Eskapaden, aber jeder ist offen für Gerüchte, vor allem über Tuccio und seine Pläne. Missverständnisse, Eifersucht, Misstrauen und künstlerischer Ehrgeiz setzen die Ehe unserer Helden stark unter Druck. Liebe oder Kunst, Wahrheit oder Lügen: Wer wird diese ungleiche Schlacht gewinnen? Denn letzten Endes ...... “The play’s the thing ….”!

Brh

HHS-Schlagzeilen

SCHULE

Ansprechpartner

Downloads

Leitbild & Schwerpunkte

Geschichte

Bildungsgänge

Profile

Projekte | Projektunterricht

Ganztag

Partner & Freunde

Unterricht & Fächer



TERMINE

28.01.2023 Orgelkonzert - Gerhard Löffler

30.01.2023 Anmeldung für die 5. Klasse bis zum 03.02.

31.01.2023 schriftliche Überprüfung Gy 10 Deutsch: entfällt

02.02.2023 schriftliche Überprüfung Gy 10 Mathematik: entfällt

FOTOSTRECKEN


Weihnachtskonzert 2022
| Gegen das Vergessen | Praktikumsbörse der 9. STS-Klassen an der HHS | Young Climate Action for World Heritage | PdN-Rudern |
Alle Fotostrecken

HHS-Jahrbuch 2022







© Heinrich-Hertz-Schule 2023 Datenschutzerklärung | Impressum