SCHULE | SCHLAGZEILEN | A-Z | KONTAKT | SERVICE ( Mittagessen Vertretungsplan Corona-Hygieneplan) | Hinweise Quarantäne/Isolation) Krankmeldungen alle Jahrgänge: 040 428 891-157 Schulbüro

Home > Projekte > AntiAggressionsTraining

AntiAggressionsTraining

Kontakt: Samad Azadi E-Mail

Schülerinnen und Schüler lernen in ihrer Entwicklung vom Kind zum Jugendlichen, zum jungen Erwachsenen Konflikte verbal und sachlich zu lösen. Dies sollte bereits in der Grundschule angebahnt und bewusst gemacht werden.

Nach 4 Jahren Grundschulzeit gilt es für die Kinder sich in der weiterführenden Schule neu zu orientieren. Sich in einer neuen Umgebung und in einer neuen Gemeinschaft neuen Herausforderungen zu stellen, kann durch gruppendynamische Prozesse zu Konflikten führen. Diese Konflikte zu erkennen, zu thematisieren und hierfür Lösungen zu finden, gehört zu den erzieherischen Aufgaben, die in einer Schulgemeinschaft angegangen und gelöst werden müssen.

Schülern zu helfen, angstfrei, gewaltfrei und lösungsorientiert mit Konflikten umzugehen, ist ein wesentliches Arbeitsfeld von Pädagoginnen und Pädagogen. An der Heinrich-Hertz-Schule wird dieses Arbeitsfeld durch die Arbeit des Gewaltpräventionsbeauftragten Herrn Azadi unterstützt. Herr Azadi ist Englisch- und Sportlehrer und mit der Funktion Gewaltprävention betraut. Regelmäßig bietet Herr Azadi ein Anti-Aggressionstraining für Schüler der HHS an. Das Training soll auffälligen Schülern helfen, ein zu hohes Aggressionspotenzial zu kanalisieren. In diesem Training werden Zweikampftechniken systematisch vermittelt, sowie Achtung vor den Mitmenschen thematisiert.

Die Problematisierung der Ambivalenz vom Selbstverständnis eines Kämpfers/einer Kämpferin zu Aggression und Gewalt einerseits und die Thematisierung konfliktfreien Zusammenlebens in der (Schul-) Gemeinschaft andererseits, sollen hierbei Schülern in ihrer Entwicklung helfen ein gesundes Ethos zu entfalten. Die Konfrontation mit sich selbst über Kampfsport ist eine sinnvolle Ergänzung zu weiteren pädagogischen Maßnahmen bei der Arbeit mit Schülern, die über ein auffällig hohes Aggressionspotenzial verfügen.

Samad Azadi, HHS-Gewaltprävention
SCHULE

Ansprechpartner

Downloads

Leitbild & Schwerpunkte

Geschichte

Bildungsgänge

Profile

Projekte | Projektunterricht

Ganztag

Partner & Freunde

Unterricht & Fächer



TERMINE

07.07.2022 Sommerferien bis zum 17.08.22

18.08.2022 Unterrichtsbeginn VS

18.08.2022 Unterrichtsbeginn S1

22.08.2022 Einschulungsfeier 5a-5d


FOTOSTRECKEN


Italienaustausch 2022
| Abitur 2022 | MSA-Verabschiedung 2022 | Creactive | Triple Art 2022 (2) |
Alle Fotostrecken





© Heinrich-Hertz-Schule 2022 Datenschutzerklärung | Impressum